Besuch der Ausstellung „Making van Gogh“ im Städel, Frankfurt – ausgebucht –

http://newsroom.staedelmuseum.de/sites/default/files/styles/xl/public/field/image/2019/st_presse_vangogh_selbstportrait_chicago.jpg?itok=5hj3Bimg
Vincent van Gogh (1853-1890), Selbstporträt, 1887, Quelle: Städel Musuem Frankfurt

„Geschichte einer deutschen Liebe“ in Frankfurt

Mit dieser Ausstellung widmet sich das Städel Museum einem der bekanntesten Künstler überhaupt und seiner besonderen Beziehung zu Deutschland. Denn hierzulande haben Vincent van Goghs Werke nach seinem Tod eine außerordentliche Wertschätzung erfahren. Durch das Engagement von Galeristen, Sammlern, Kritikern und Museumsdirektoren wurde der Künstler zu Beginn des 20. Jahrhunderts als einer der bedeutendsten Vorreiter der modernen Malerei wahrgenommen. Diesem Phänomen geht die Ausstellung auf den Grund. Wie kam es, dass van Gogh gerade in Deutschland vor dem Ersten Weltkrieg eine so ungeheure Popularität erlangte? Wer engagierte sich für sein Werk? Wie reagierten deutsche Künstlerinnen und Künstler kurz nach der Jahrhundertwende auf ihn?

Die Ausstellung nimmt diese Fragen in drei großen Kapiteln in den Blick. Sie beschäftigen sich nacheinander mit der Entstehung des Mythos um die Person van Gogh, mit seinem Einfluss auf die deutsche Künstlerschaft und schließlich mit der besonderen Malweise des Niederländers, die für viele seiner Nachfolger so faszinierend war.

Bild: Vincent van Gogh (1853–1890), Selbstporträt, 1887, Quelle: Städel Museum Frankfurt

Kurs 20050
Donnerstag, 30. Jan. 2020 (Anmeldeschluss 23.01.2020)
Ab 10:50 Uhr Treffpunkt OEG-Bahnhof Heddesheim
10:59 Uhr Abfahrt mit Bus 630
11:42 Uhr Abfahrt DB-Bahnhof Heddesheim/Hirschberg Gl. 2
14:15 Uhr Führung im Städel Museum
17:06 Uhr Rückfahrt ab Frankfurt Hbf RB 68
18:18 Uhr Ankunft DB-Bahnhof Heddesheim/Hirschberg
18:40 Uhr Rückfahrt mit Bus 630 nach OEG-Bahnhof Heddesheim

Änderungen vorbehalten!

Die Anfahrt erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Teilnehmer können sich auch direkt am DB Bahnhof Heddesheim/Hirschberg anschließen (bitte bei der Anmeldung angeben). Teilnehmerbeitrag € 39,00. Für Teilnehmer/innen, die für den Verkehrsverbund Rhein-Neckar keine Fahrkarte benötigen (z.B. Inhaber der Karte ab 60), reduziert sich der Teilnehmerbeitrag auf € 35,00.

In dem Teilnehmerbeitrag sind Eintritt in das Städel Museum, Führung und Fahrpreis der öffentlichen Verkehrsmittel enthalten.

Leitung: Friedrich Graser, vhs Heddesheim