Elsassfahrt: Saverne, Hohbarr und Schiffshebewerk Arzwiller – – – Exkursion muss leider wegen der Risiken durch das Corona-Virus ausfallen. Sie wird im Herbst erneut angeboten.

In Zusammenarbeit mit der vhs Schriesheim

Wikipedia: Haus der Innenstadt (maison Katz) Benutzer: FloSch

Zunächst besuchen wir Saverne (deutsch Zabern), eine Gemeinde im Niederelsass. Das herausragende Bauwerk der Stadt ist das 1790 erbaute Rohan-Schloss. Es hat auf der Parkseite eine 140 m lange monumentale Fassade aus rotem Sandstein. Es handelt sich um die längste klassizistische Schlossfassade in ganz Frankreich. Die Altstadt von Saverne besitzt zahlreiche Fachwerkbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert, u.a. das Haus des Landschreibers Katz in der Hauptstraße (Bild). Nach einer Stadtführung fahren wir auf die Burgruine Hohbarr. Sie wurde auf und zwischen drei Felsen südwestlich von Saverne erbaut, und thront auf rund 470 m Höhe über dem bewaldeten Tal der Zorn. Bei günstigem Wetter ist von der Burg aus das Straßburger Münster zu sehen, daher trägt sie auch den Beinamen Auge des Elsass. (Quelle: Wikipedia, © Bild: Haus in der Innenstadt (maison Katz) Benutzer:FloSch)


www.alsaceavelo.fr ©Sonia KILHOFFER

Weiteres Ziel der Fahrt ist eine technische Sehenswürdigkeit, das Schiffshebewerk Saint-Louis/Arzviller mit seinem Schrägaufzug. In einer Art Fahrstuhl für Schiffe wird ein Höhenunterschied von 44,45 m in 4 Minuten überwunden. Damit werden 17 Schleusen ersetzt. Wir werden dieses technische Wunderwerk im Rahmen einer Führung mit Schiffsrundfahrt erleben.

Kurs 10907
Donnerstag 28. 05.2020 (Anmeldeschluss 14.05.2020
Abfahrt
7:45 Uhr Schriesheim. Festplatz
8:00 Uhr Heddesheim, Parkplatz Friedhof
17:30 Rückfahrt nach Heddesheim und Schriesheim
Teilnehmerbeitrag:  € 45,00

Leitung: Friedrich Graser, vhs Heddesheim / Sonja Althoff, vhs Schriesheim

Leistungen: Busfahrt, Eintritte, Führungen, Trinkgelder, Organisation und Reiseleitung (Durchführung: Omnibusbetrieb Mayer, Neckargemünd)