Führung durch den Skulpturengarten der Heinrich-Vetter-Stiftung

Status:
Anmeldung möglich
Kursnr.:
Y10112
Termin:
Sa., 30.04.2022,
14:00 - 15:30 Uhr
Dauer:
1 Termin
Gebühr:
0,00 €
Heinrich Vetter, Liebhaber von Malerei und Graphik, entdeckte relativ spät sein Interesse an Skulptur und Plastik. 1968 ließ er zunächst die Marmorskulptur "weiblicher Torso" von Gerd Dehof aufstellen. Es folgten Skulpturen von Martin Mayer (Filia Rheni), Karl-Heinz Krause (Archimedes), Alf Lechner (Halbkreis im Kreis), Lene Sicker-Hummel (Aufblätterung) und vieler anderer Künstler. Heinrich Vetter kaufte, was ihm gefiel. Es war stets ein Fest für sein Auge und Spiegelbild seines Lebenskosmos.
Diese Werke stehen heute in Ilvesheim. Hartwig Trinkaus, Kunstkenner und ehemaliger Geschäftsführer der Heinrich-Vetter-Stiftung, wird durch den Skulpturengarten in der Goethestraße 11 in Ilvesheim führen, in dem rund 40 Plastiken und Skulpturen zu sehen sind.

 

Hinweise / Material:
Die Führung ist kostenlos. Bitte melden Sie sich an! Die Anzahl der Plätze ist begrenzt!


Dozent(en)

Tina Kaufmann, vhs Heddesheim ( Alle Veranstaltungen)


Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Kurstermin

Datum:

30.04.2022

Uhrzeit:

14:00 - 15:30 Uhr

Ort:

Treffpunkt: Heinrich-Vetter-Stiftung, Goethestr. 11, Ilvesheim