Im Rahmen einer Feierstunde erhielt in Dossenheim die vhs Heddesheim gemeinsam mit benachbarten Volkshochschulen am 17.09.2020 von der Begutachtungsstelle des Volkshochschulverbandes Baden-Württemberg das Qualitätszertifikat ZBB verliehen. Die Übergabe erfolgte durch Frau Dr. Gassner, Fachreferentin für Qualitätsmanagement des Volkshochschulverbandes. Das Zertifikat bescheinigt ein regelgerechtes Qualitätsmanagement der Volkshochschulen. Im Rahmen eines gemeinsamen Qualitätsprojekts arbeiteten die Volkshochschulen Dossenheim, Edingen-Neckarhausen, Heddesheim, Ladenburg – Ilvesheim sowie Schriesheim/Wilhelmsfeld eng zusammen. Das Hauptziel des Projekts war die Steigerung der Attraktivität des Angebots, die Stärkung schwächelnder Fachbereiche, die Steigerung der Teilnehmerzahlen und der Unterrichtseinheiten sowie die Einsparung von Ressourcen durch eine verstärkte Zusammenarbeit. Dabei sollten – unter Wahrung der Eigenständigkeit aller beteiligten Volkshochschulen – einzelne Veranstaltungen gemeinsam geplant und durchgeführt, ausfallgefährdete Kurse übergreifend ausgeschrieben und ein gemeinsamer Dozentenpool geschaffen werden, auf den alle beteiligten Volkshochschulen zugreifen können. Zu den ersten Gratulanten zählten Bürgermeister Michael Kessler und Hauptamtsleiter Julien Christof. Das Bild zeigt Dr. Julia Gassner (vhs Landesverband), Karin Kral (vhs Dossenheim), Friedrich Graser (vhs Heddesheim) und Melanie Dommel (vhs Ladenburg) nach der Übergabe der Zertifikate.